20100807 Compliance bei Finanzdienstleistern & Fachübersetzung Finance/Legal der SPKG BATTENSTEIN GmbH

Compliance bei Finanzdienstleistern und Fachübersetzung Finance/Legal durch die SPKG BATTENSTEIN GmbH

Die Existenz neuer regulatorischer Anforderungen wie der Sarbanes Oxley Act oder Basel II erfordert bei Finanzdienstleistern eine erneute detaillierte Betrachtung der vorhandenen Daten, Dokumente, Prozesse und Zuständigkeiten. Ausgelöst von diversen Finanzskandalen der letzten Jahre erfordern Compliance-Regularien mehr und mehr die Dokumentation von Prozessen und eine umgehende Auskunftsfähigkeit (national/international).

Gerade die internationale Dokumentation erfordert zunehmend Fach-Übersetzungen (Finance/Legal) die die SPKG BATTENSTEIN GmbH in und aus allen Weltsprachen erstellt.

Tempus fugit – Eilübersetzungen der SPKG BATTENSTEIN GmbH für Recht / WP / Steuern nach DIN EN 15038

Die umgehende Auskunftsfähigkeit fordert zeitnahe Übersetzungen. Apostillen und Beglaubigungsverkehr sind klassische Zeiträuber. Hier gewährleistet die SPKG BATTENSTEIN GmbH eine schnelle Durchführung der apostillierten und beglaubigten Eilübersetzungen  für Banken, Versicherungen und deren Wirtschaftsprüfer.

Die SPKG BATTENSTEIN GmbH gewährleistet Finanzdienstleistern schnell übersetzte verfügbare internationale Daten nach DIN EN 15038.

Compliance im Einzelnen – Was sind die Erfordernisse?

Mittlerweile existieren eine Vielzahl von Gesetzen, Verordnungen und Regularien, die für Finanzdienstleister gelten und durch die Übersetzungen der SPKG BATTENSTEIN GmbH unterstützt werden können.

Folgende Tabelle listet beispielhaft die am häufigsten diskutierten regulatorischen Erfordernisse, die beglaubigte Fachübersetzungen Finance/Legal erfordern.

Bestimmung Anwendungsbereich
Deutsche Handels- und Steuer-Gesetzgebung
(HGB, AO, UstG, GoBS)
Aufbewahrung von steuerrelevanten Dokumenten
Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) Datenzugriff der Finanzverwaltung auf steuerrelevante Daten
Basel II, Mindestanforderungen an das Kreditgeschäft (MAK), Kreditwesengesetz (KWG)    Risikocontrolling und Eigenmittelbestimmung im Kreditgeschäft, qualitative Standards an die Organisation des Kreditgeschäftes Risikocontrolling und Eigenmittelbestimmung im Kreditgeschäft, qualitative Standards an die Organisation des Kreditgeschäftes
Standard for securities clearing and settlement systems in the European Union Clearing- und Abrechnungsstandard der Europäische Wertpapieraufsichtsbehörde (Committee of European Securities Regulators, CESR)
Sarbanes Oxley Act (SOA) Verbesserung der Transparenz und Nachvollziehbarkeit bei Unternehmensprozessen, Einrichtung von Kontrollinstanzen, Erweiterung der Berichterstattungspflichten
SEC-Rules 17a-4 Verbesserung des Anlegerschutzes bei Börsengeschäften in den USA
Solvency II Risikocontrolling im Versicherungsumfeld
Check Clearing for the 21st Century Act  (Check 21)    Regularien für das Scheck-Clearing Regularien für das Scheck-Clearing
US Patriot Act, nationale Geldwäschegesetze Regularien zur Vorbeugung von Geldwäsche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.