20101017 § 87 AO – Amtssprache / Die SPKG BATTENSTEIN GmbH übersetzt fristgerecht für Steuerberater & Wirtschaftsprüfer fremdsprachige Dokumente zur Vorlage bei den Finanzbehörden

§ 87 AO – Amtssprache

Abgabenordnung

Dritter Teil (Allgemeine Verfahrensvorschriften)
Erster Abschnitt (Verfahrensgrundsätze)
3. Unterabschnitt (Besteuerungsgrundsätze, Beweismittel)
I. (Allgemeines)

(1) Die Amtssprache ist deutsch.

(2) Werden bei einer Finanzbehörde in einer fremden Sprache Anträge gestellt oder Eingaben, Belege, Urkunden oder sonstige Dokumente vorgelegt, kann die Finanzbehörde verlangen, dass unverzüglich eine Übersetzung vorgelegt wird. In begründeten Fällen kann die Vorlage einer beglaubigten oder von einem öffentlich bestellten oder beeidigten Dolmetscher oder Übersetzer angefertigten Übersetzung verlangt werden. Wird die verlangte Übersetzung nicht unverzüglich vorgelegt, so kann die Finanzbehörde auf Kosten des Beteiligten selbst eine Übersetzung beschaffen. Hat die Finanzbehörde Dolmetscher oder Übersetzer herangezogen, erhalten diese eine Vergütung in entsprechender Anwendung des Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetzes.

Die SPKG BATTENSTEIN GmbH übersetzt fristgerecht und zeitnah für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Dokumente in beglaubigter Form zur Vorlage bei den Finanzbehörden.  Die öffentlich bestellten oder beeidigten Übersetzer übersetzen u.a.: Belege, Bilanzen, GuV, Handelsregistereinträge, Satzungen, Verträge in und aus allen europäischen respektive weltweiten Handelssprachen.

Weitere Informationen über Fachübersetzungen für Steuerberater & Wirtschaftsprüfer geben wir Ihnen gerne.

www.recht-wp-uebersetzung.de / Tel.: 0211-370028

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.