Schlagwort-Archive: Beeidigte Rechtsübersetzer

Beglaubigte Juristische Übersetzungen in allen 24 Amtssprachen der EU

Rechtsdokumente aller Amtssprachen der EU übersetzt die SPKG BATTENSTEIN GmbH // Tel. 0211-370028

Seit dem Beitritt Kroatiens im Jahre 2013 werden insgesamt 24 verschiedene Sprachen im Europäischen Parlament gesprochen. Seither werden alle Dokumente in folgende Amtssprachen übersetzt: 

  • Deutsch, Französisch, Italienisch, Niederländisch (1958)
  • Dänisch, Englisch (1973)
  • Griechisch (1981)
  • Portugiesisch, Spanisch (1986)
  • Finnisch, Schwedisch (1995)
  • Estnisch, Lettisch, Litauisch, Maltesisch, Polnisch, Slowakisch, Slowenisch, Tschechisch, Ungarisch (2004)
  • Bulgarisch, Irisch, Rumänisch (2007)
  • Kroatisch (2013) 

Alle Sprachen sind gleichberechtigt. Mit allen 24 Amtssprachen gibt es 552 unterschiedliche Übersetzungs-Kombinationen, da jede Sprache theoretisch in 23 andere übersetzt werden kann.

20121222 Wo findet man Übersetzungen zum Insolvenzrecht/zur Insolvenzordnung ins Englische?

FAQ:   Insolvenzrecht  – Übersetzung ins Englische

Wo findet man Übersetzungen zum  Insolvenzrecht/ zur Insolvenzordnung ins Englische?

Gibt es eine Übersetzung der Insolvenzordnung ins Englische?

Internetempfehlung der SPKG BATTENSTEIN GmbH:

Das Bundesministerium der Justiz in Zusammenarbeit mit JURIS  stellt hier Übersetzungen zur Verfügung:

http://www.gesetze-im-internet.de/englisch_inso/index.html

Insolvenzordnung  / Insolvency Statute

Hinweis:  Translations of these materials into languages other than German are intended solely as a convenience to the non-German-reading public. Any discrepancies or differences that may arise in translations of the official German versions of these materials are not binding and have no legal effect for compliance or enforcement purposes.

 

Juristische Übersetzungen / weltweit beglaubigt / fristgerecht geliefert durch  die SPKG BATTENSTEIN GmbH in 40213 Düsseldorf / Information: +49 211 370028

20111218 Gerichtsdolmetscher und Übersetzer sofort beauftragen

Gerichtsdolmetscher und Übersetzer sofort beauftragen

Die SPKG BATTENSTEIN GmbH erstellt beglaubigte Übersetzungen weltweit.

Wer übersetzt ?

In den einzelnen Ländern der Bundesrepublik Deutschland übersetzen allgemein beeidigte, öffentlich bestellte respektive allgemein ermächtigte Dolmetscher sowie Übersetzer für die SPKG BATTENSTEIN GmbH.

Länderspezifische Anforderungen / Recht der einzelnen Länder

Allgemeine Beeidigung, öffentliche Bestellung bzw. allgemeine Ermächtigung von Dolmetscherinnen und Dolmetschern sowie Übersetzerinnen und Übersetzern richtet sich nach dem Recht der einzelnen Länder der Bundesrepublik Deutschland und unterliegt daher länderspezifischen Anforderungen.

Die SPKG BATTENSTEIN GmbH erstellt beglaubigte Übersetzungen weltweit für

– Alle EU-Amtssprachen sowie in Nicht-EU Länder weltweit

-Asien / Beglaubigte Übersetzungen der SPKG BATTENSTEIN GmbH (auch als Eilübersetzung) für China, Japan, Korea, Singapur,Taiwan, Thailand

-Amerika / USA, Kanada, Mexiko

-Südamerika

-Westeuropa / Osteuropa

Die SPKG BATTENSTEIN GmbH erstellt beglaubigte Übersetzungen fristgerecht und zeitnah binnen weniger Tage.  Heute bestellt – morgen geliefert.

 

 

20110127 BGH Entscheidung: Verfahren unter Mitwirkung einer nicht deutsch sprechenden Schöffin muss neu verhandelt werden

Nr. 13/2011

Verfahren unter Mitwirkung einer nicht deutsch sprechenden Schöffin muss neu verhandelt werden

Das Landgericht hat die Angeklagten G. und K. wegen besonders schweren Raubs jeweils zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren, den Angeklagten A. wegen Beihilfe zum besonders schweren Raub zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung verurteilt.

Nach den Feststellungen des Landgerichts überfielen die Angeklagten G. und K. zusammen mit dem gesondert Verfolgten F. am 15. April 2009 den Penny-Markt in Köln-Sürth. Sie bedrohten die Kassiererinnen mit einem Gasrevolver und erbeuteten 1.445 €. Der Angeklagte A. wartete zusammen mit dem nicht revidierenden Mitangeklagten C. im Fluchtfahrzeug.

Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat das Urteil auf die Revisionen der Angeklagten aufgehoben, da die Strafkammer mit einer der deutschen Sprache kaum mächtigen Schöffin nicht vorschriftsmäßig besetzt gewesen war (§ 338 Nr. 1 StPO). Die Heranziehung einer nicht sprachkundigen Schöffin verstößt gegen den Grundsatz, dass die Gerichtssprache deutsch ist (§ 184 S.1 GVG) und verletzt zudem den im Strafprozess geltenden Grundsatz der Unmittelbarkeit (§ 261 StPO). Eine sprachunkundige Schöffin ist – ebenso wie ein tauber oder blinder Richter – jedenfalls partiell unfähig, der Verhandlung selbst zu folgen. Das GVG hat die insoweit bisher bestehende Regelungslücke durch Einfügung des seit dem 30. Juli 2010 geltenden § 33 Nr. 5 GVG geschlossen. Danach sollen Personen ohne hinreichende Sprachkenntnis nicht zu Schöffen berufen werden und sind von der Schöffenliste zu streichen. Die Teilnahme einer für die Schöffin herangezogenen Dolmetscherin für die russische Sprache an allen Beratungen der Strafkammer begründet überdies einen Verstoß gegen das Beratungsgeheimnis des § 193 GVG.

Urteil vom 26. Januar 2011 – 2 StR 338/10

Landgericht Köln – Urteil vom 4. November 2009 – 113 KLs 1/09 41 Js 162/09 (StA Köln) –

Karlsruhe, den 26. Januar 2011